grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

ausgeben

Aussprache:'ausgeben
Stammformen:gibt aus - gab aus - hat ausgegeben
Konjugationsmuster:stark
  
1 ausgebenirgendwieviel an Geld verbrauchen
2 ausgebenetwas austeilen
3 ausgebenetwas spendieren
4 ausgebenetwas offiziell in Umlauf bringen
5 ausgebenetwas gedruckt liefern
6 ausgebenetwas offiziell bekannt geben
7 ausgeben alsetwas als ein solches angeben
8 ausgeben alsetwas als ein solches hinstellen

1 ausgeben

Strukturbeispiel:jemand/etwas gibt etwas bzw. irgendwieviel für etwas/zu etwas aus
Im Sinne von:jemand/etwas verbraucht etwas bzw. irgendwieviel an Geld für etwas
Satzbauplan:Ksub , Kakk / Kadv , (Kprp)
Beispiele:
(1) Paul gibt viel Geld für seine Hobbys aus.
(2) Die Regierung gibt zu wenig für den Umweltschutz aus.
(3) Wir geben im Monat 1500 Euro aus.
(4) Es gibt Leute, die ihr Monatsgehalt in weniger als drei Wochen ausgeben.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS
(5) Kaum hat unser Sohn sein Taschengeld bekommen, schon hat er es ausgegeben.

Kadv: Menge

      ProP [indefinit]/NP im Akk: Menge
(6) Sie gibt nichts für Kleider aus.
(7) Insgesamt könne das Land für kommunalen Straßenbau jährlich 60 Millionen Euro ausgeben. (Mannheimer Morgen, 08.05.2007; Land gibt 20 Millionen Euro für Hochstraße)

Kprp:

     für +Akk /selten zu +Dat:
(8) Es wurde kritisiert, dass die EG mehr Geld für den Tabakanbau als zur Krebsbekämpfung ausgeben wolle. (nach Mannheimer Morgen, 03.02.1986, S. 13)

      SKprp mit obl. Korrelat dafür

          dass-S:
(9) Der Staat gibt viel Geld dafür aus, dass neue Straßen gebaut werden.

           Inf-S mit zu:
(10) Ruth gibt viel Geld dafür aus, andere Leute zu beschenken.

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(11) Das Taschengeld wird häufig sofort ausgegeben.
sein:
(12) Der Wochenlohn war schon nach vier Tagen ausgegeben.

Wenn die Kadv in Form einer ProP/NP im Akk realisiert wird, sind auch Werden- und Sein-Passiv möglich:

werden:
(13) Die hundert Euro werden gleich am ersten Tag ausgegeben.
sein:
(14) 100 Euro sind schnell ausgegeben.
Anmerkungen:

Wenn mit dem Kprp auf eine Person Bezug genommen wird, dann handelt es sich häufig um einen Profisportler, einen Künstler oder eine Aushilfskraft, deren Dienste in Anspruch genommen werden:
(15) Der Fußballverein ist bereit, mehrere Millionen Euro für einen erstklassigen Stürmer auszugeben.

Das Kakk/Kadv kann in generischen Sätzen weggelassen werden:
(16) Ausgeben ist leichter als sparen.

Gelegentlich wird mit einer NP im Akk auf die Währung Bezug genommen:
(17) Ich habe mein englisches Geld schon ausgegeben, ich muss schon wieder auf der Bank Geld wechseln.

2 ausgeben

Strukturbeispiel:jemand gibt etwas an jemanden aus
Im Sinne von:jemand teilt etwas an jemanden aus; verteilen
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kprp)
Beispiele:
(18) Helfer vom Roten Kreuz geben Kleider und Decken an die Flüchtlinge aus.
(19) Die Schulbehörde gibt Frischmilch an die Grundschulen aus.
(20) Jetzt versuchen die Verwaltungen in aller Welt, mit "Sofortmaßnahmen" den Eindruck zu vermeiden, sie würden die Hilfsmittel nur zögerlich ausgeben. (Berliner Zeitung, 20.2.2002, S. 3)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp: an +Akk
(21) Demnach dürfe die Firma an alle Aktionäre günstig neue Aktien ausgeben, falls jemand mindestens 15 Prozent der Stimmenanteile kauft. (Berliner Zeitung, 15.11.2004, S. 30)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(22) Dort sollen die Hilfsgüter an zurückgekehrte Flüchtlinge sowie Hilfsbedürftige ausgegeben werden. (Berliner Morgenpost, 20.09.1999, S. 13)
sein:
(23) Die Zelte, die Decken, die warmen Kleider, alles ist im Nu ausgegeben, der Lastwagen fährt leer zurück.

3 ausgeben

Strukturbeispiel:jemand gibt jemandem bzw. für jemanden etwas aus
Im Sinne von:jemand bezahlt aus einem bestimmten Anlass jemandem bzw. für jemanden etwas; spendieren, einladen zu
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kdat / Kprp)
Beispiele:
(24) Weil er heute Geburtstag hat, gibt Florian seinen Freunden ein Eis aus.
(25) Heute hat der Wirt gute Laune und gibt eine Runde Bier für seine Gäste aus.
(26) Der Gast gab eine Runde Schnaps aus.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kdat: NP im Dat/ProP im Dat/GWS

Kprp: für +Akk
(27) Nach der bestandenen Prüfung hat Thomas Sekt für die ganze Clique ausgegeben.

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(28) Um 9.23 Uhr wird der erste doppelte Cognac ausgegeben. (die tageszeitung, 30.03.1992, S. 35)
sein:
(29) Auf den Sieg der Mannschaft waren schon etliche Biere ausgegeben. Es war Zeit nach Hause zu gehen - wenn man noch konnte!
Bekommen-Passiv

(30) "Ihr bekommt einen ausgegeben", verkündete Deckenbach den Lohn für die Sieger. (Mannheimer Morgen, 19.07.2004; Kerwe beginnt feuchtfröhlich)

4 ausgeben

Strukturbeispiel:etwas gibt etwas aus
Im Sinne von:etwas bringt etwas offiziell in Umlauf
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(31) Ab Herbst gibt die Bundesbank neue Geldscheine aus.
(32) Die Post hat einen neuen Briefmarkensatz ausgegeben.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(33) Am 1.1.2002 wird die neue europäische Währung ausgegeben. (Berliner Zeitung, 30.09.1998, S. 35)
sein:
(34) Obwohl viele Kundenkarten der Banken und Sparkassen den Geldkartenchip enthalten, und damit 62 Mio. Geldkarten ausgegeben sind, werden nur 15 % auch genutzt. (Owltom; AndreasE; Finanzer; u.a.: Geldkarte, In: Wikipedia - URL:http://de.wikipedia.org: Wikipedia, 2005)

5 ausgeben

Strukturbeispiel:etwas gibt etwas aus
Im Sinne von:etwas liefert etwas gedruckt
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(35) Der Computer gibt die Liste der beurlaubten Mitarbeiter aus.
(36) Noch gehen die Kunden in den beiden Supermärkten mit den Bons, die die Maschine ausgibt, zu einer klassischen Kasse, wo sie bei einem Menschen bezahlen. (Mannheimer Morgen, 05.05.1088, S. 38)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(37) Zudem können per Mausklick Indizes sowie Listen mit den Tagesgewinnern und -verlierern ausgegeben werden. (Züricher Tagesanzeiger, 17.02.1997, S. 51)

6 ausgeben

Strukturbeispiel: jemand gibt etwas aus
Im Sinne von: jemand gibt etwas offiziell bekannt
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(38) Der Studentenführer gab die Parole aus: Nieder mit den alten Strukturen, neue Lehrer braucht das Land!
(39) "Wir wollen mindestens sieben Punkte holen", gibt der Coach die Devise aus. (nach Berliner Zeitung, 11.01.2000)
(40) Wir wussten, dass die Partei keinen Befehl ausgeben würde. (Andersch, S. 37)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(41) Die Parole, die im Kanzleramt und im Willy-Brandt-Haus am Abend der Niederlage ausgegeben wird, ist eindeutig: Augen zu und durch. (Berliner Zeitung, 22.04.2002, S. 4)
sein:
(42) Die Parole ist ausgegeben: Futter! (Berliner Zeitung, 24.04.2004, S. 30)
Anmerkungen:

Die NP, mit der das Kakk realisiert wird, ist meist mit einem Attributsatz erweitert:
(43) Er gab die Parole aus, nicht zu schießen.
(44) Die Kanzlerin hatte in den vergangenen Wochen stets die Losung ausgegeben, nicht mit unkontrollierten Schnellschüssen die Finanzmärkte weiter zu verunsichern. (Mannheimer Morgen, 13.09.2011, S. 2)
.

7 ausgeben als

Strukturbeispiel:jemand gibt etwas als ein solches aus
Im Sinne von:jemand gibt etwas als ein solches an; verkünden, [geh] anvisieren
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kprd
Beispiele:
(45) Grone ist eben ein direkter Konkurrent", erklärt Ringe, der also ein Unentschieden bei der schwächsten Heimmannschaft der Liga als Minimalziel ausgibt. (Braunschweiger Zeitung, 25.02.2011; MTV-Devise: Verlieren verboten)
(46) Das Projekt 18, das die FDP als Ziel für die Bundestagswahl 2002 ausgegeben hatte, wollen die Sozialdemokraten in Berlin nämlich nicht realisieren. (Berliner Zeitung, 15.3.2004, S. 17)
(47) [indirekte Charakterisierung] Die Landesregierung will die Verwaltungsstrukturen reformieren und etliche Verbandsgemeinden zusammenfassen. 2012 hat Mainz als Frist für freiwillige Zusammenschlüsse ausgegeben. (Rhein-Zeitung, 05.02.2010; Kunz ist für die Fusion mit Dierdorf)
(48) [indirekte Charakterisierung] Das Quartett um die wieder erstarkten Schmitt und Uhrmann, beide 2002 Team-Olympiasieger, dürfen nun von einem Coup träumen. Dabei hatten sie Edelmetall eigentlich erst für den Team-Wettkampf als Ziel ausgegeben. (nach Nürnberger Nachrichten, 13.02.2010, S. 26)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ ProP im Nom/ GWS

Kakk:

     NP im Akk/ProP im Akk/GWS:
(49) Die deutsche Nationalmannschaft hat als neues Ziel bei der Handball-EM in Österreich das Spiel um den fünften Platz ausgegeben. (die tageszeitung, 26.01.2010, S. 19)

     SKakk ohne Korrelat

          Inf-S mit zu:
(50) Hatte er vor der Tournee noch als sein Ziel ausgegeben, in jedem Springen ins Finale zu kommen, wollte er in Garmisch schon unter die Top-Ten. Und verkrampft dabei, sodass seine Sprünge kürzer werden wie eigentlich möglich. (Die Rheinpfalz, 02.01.2010, S. 8)

          HS:
(51) Genießt die Spiele, wird als neues Motto ausgegeben, schert euch nicht um die Medaillen! (die tageszeitung, 24.02.2010, S. 18)

Kprd: als-Gruppe mit NP im Akk
(52) Da hat einfach gar nichts gepasst, weder die Einstellung der Jungs noch das, was ich als Taktik ausgegeben hatte", gibt sich Falkenstein durchaus selbstkritisch. (Mannheimer Morgen, 01.04.2011, S. 13)

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(53) Als Saisonziel wurde ein Platz "unter den ersten fünf" ausgegeben. (Niederösterreichische Nachrichten, 04.08.2010)

8 ausgeben als

Strukturbeispiel:jemand gibt jemanden/etwas als /für einen solchen/ein solches/so aus
Im Sinne von:jemand bezeichnet jemanden/etwas fälschlicherweise als einen solchen/ein solches/so; darstellen als, hinstellen als
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kprd
Beispiele:
(54) Um Unterhalt von ihrem Freund zu kassieren, hat eine kolumbianische Studentin (22) ein Baby entführt und es als ihr Kind ausgegeben. (Hamburger Morgenpost, 09.10.2008, S. 45)
(55) Der Betrüger gab sich als Arzt aus.
(56) Der Reiseprospekt gibt einen verschmutzten Strand als Naturstrand aus.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ ProP im Nom/ GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk [häufig sich]/GWS

Kprd:

      als-Gruppe mit NP im Akk/mit AdjP
(57) Die Versklavung, Erniedrigung, Entmannung der europäischen Nationen unter dem Nazi-Joch als die Einigung Europas auszugeben, war eine groteske Fälschung des europäischen Gedankens. (Th. Mann, Reden, S. 1059)
(58) Es dient dem Kranken nicht, wenn er sich schminkt und als gesund ausgibt! (Volkskammer-Protokolle, 28.09.1990, S. 1804)

     seltener für +NP im Akk
(59) Er nahm lediglich Mineralwasser zu sich und schien eine strenge Diät einzuhalten. Und er »gab sich für einen Wundermann aus; er wollte verblüffen, und oft gelang ihm dies. (Die Zeit (Online-Ausgabe), 31.12.2003; Er trank)

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(60) Eier aus Legefabriken werden als Eier von freilaufenden Hühnern ausgegeben. (die tageszeitung, 21.11.1986, S. 5)

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 26.11.2015 17:09.