grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

aufschreiben

Aussprache: 'aufschreiben
Stammformen:schreibt auf - schrieb auf - hat aufgeschrieben
Konjugationsmuster:stark
  
1 aufschreibenfür jemanden etwas schriftlich festhalten
2 aufschreibenetwas wegen eines Regelverstoßes notieren
3 aufschreibenein ärztliches Rezept ausstellen
4 aufschreibenetwas irgendwo schriftlich festhalten

1 aufschreiben

Strukturbeispiel:jemand schreibt jemandem etwas auf
Im Sinne von:jemand hält für jemanden etwas schriftlich fest, damit es nicht vergessen wird
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kdat)
Beispiele:
(1) Soll ich Ihnen meine Telefonnummer aufschreiben?
(2) Wenn Sie möchten, schreibe ich Ihnen das Rezept für die Torte auf.
(3) Würden Sie mir bitte den Verfasser aufschreiben?
(4) Ich habe Stoiber einige Ideen aufgeschrieben, die uns weiterbringen. (die tageszeitung, 24.04.2002, S. 7)
(5) Schreiben Sie die Hauptstädte Europas auf!
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS/Zeichengruppe
(6) In Großbuchstaben habe ich dann "ICH BIN EIN BERLINER" aufgeschrieben. (Berliner Zeitung, 21.06.2003, S.3)
(7) Schreib auf 1, 3, 5, 7, 11. Das sind Primzahlen.

Kakk:

      NP im Akk/ProP im Akk/GWS

      SKakk mit fak. Korrelat es (stellungsbed.):

           dass-S:
(8) Er hat sich aufgeschrieben, dass Außenverteidiger nicht die beste Position für mich ist. Ansonsten hat er mir nicht verraten, was er sich notiert hat. (Hamburger Morgenpost, 14.02.2006, S. 35)
(9) Ich habe es mir hier in meinem Taschenkalender aufgeschrieben, dass die Sitzung auf den 4. Mai verschoben ist.

          w-S:
(10) Ich habe mir genau aufgeschrieben, wer noch nicht bezahlt hat.
(11) Schreibst du es mir auf, was ich noch einkaufen muss?

           HS [ohne Korrelat]:
(12) Die Mutter hatte den Kindern aufgeschrieben, sie sollten Brot einkaufen.

Kdat: NP im Dat/ProP im Dat [häufig sich]/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(13) Geheimnummern werden nicht aufgeschrieben, sondern auswendig gelernt.
sein:
(14) Im Festtagskalender sind die Geburtstage von Freunden und Kollegen aufgeschrieben.
Bekommen-Passiv

(15) Der Mann, Milo Renelt, der sich Hellseher nennt, behauptet "Sehen" zu können, was an jenem Tage mit der betreffenden Person geschah, wenn er ein für sie wichtiges Datum aufgeschrieben bekommt. (Bildzeitung, 19.01.1967, S. 4)
Anmerkungen:

Das Korrelat wird selten realisiert.

Mit einer statischen AdvP oder PräpP [auf +Dat/in +Dat/...] kann auf das konkr. Objekt [Zettel, Heft o.Ä.] Bezug genommen werden, auf dem etwas notiert wird:
(16) Weißt du, wo der Zettel ist, auf dem ich mir die Abfahrtszeiten aufgeschrieben habe?
(17) Ich habe seine Telefonnummer in meinem Adressbuch aufgeschrieben.

Im Unterricht wird aufschreiben im Zusammenhang mit schriftlichen Aufgaben verwendet:
(18) Schreibe die Großstädte des Ruhrgebiets mit mehr als 100.000 Einwohnern auf! (Buck, S. 134)

2 aufschreiben

Strukturbeispiel:jemand schreibt etwas auf
Im Sinne von:jemand notiert etwas wegen eines Vergehens, eines späteren Ausgleichs o.Ä.
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(19) Zu Beginn des Unterrichts schreibt der Lehrer die Namen der abwesenden Schüler auf. (nach Mannheimer Morgen, 15.01.1986, S. 11)
(20) Der Polizist hat die Autokennzeichen der nächtlichen Ruhestörer aufgeschrieben.
(21) [indirekte Charakterisierung] Er hatte das Fahrzeug, das vor der Einfahrt stand, aufgeschrieben.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(22) Jede Woche werden in der Altstadt 100 bis 200 Falschparker aufgeschrieben.
sein:
(23) Sind die Namen und Adressen der Hooligans aufgeschrieben? Dann können sie nach Hause gehen.
Bekommen-Passiv

(24) Wenn du sonntags 4 Stunden arbeitest, bekommst du 8 Stunden aufgeschrieben.

3 aufschreiben

Strukturbeispiel:[ugs] jemand schreibt jemandem etwas auf
Im Sinne von:[ugs] jemand stellt jemandem ein ärztliches Rezept für etwas aus; verschreiben
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kdat)
Beispiele:
(25) Ich schreibe Ihnen sechs Massagen auf, Frau Müller.
(26) Der Computerausdruck zeigt dem Arzt, dass er sehr viel häufiger Grippemittel aufschreibt, als es im Durchschnitt seiner Ärztegruppe üblich ist. (nach Zeit, 13.09.1985, S. 33)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kdat: NP im Dat/ProP im Dat/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(27) Die Ärzte sollten peinlichst darauf achten, dass nur das aufgeschrieben wird, was wirklich notwendig ist. (die tageszeitung, 02.08.2003, S. 6)
Bekommen-Passiv

Meinst du nicht, dass man zu viele Medikamente aufgeschrieben bekommt?

4 aufschreiben

Strukturbeispiel:jemand schreibt etwas irgendwo auf
Im Sinne von:jemand hält etwas irgendwo schriftlich fest
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kadv)
Beispiele:
(28) In seinen Tagebüchern hat der bekannte Romanist seine Beobachtungen und Erlebnisse, seine Erfahrungen und Gedanken aufgeschrieben.
(29) Gaus hat seine mathematischen Erkenntnisse immer sofort aufgeschrieben - sogar auf dem nackten Tisch.
(30) Im Gefängnis schreibt Jack seine Geschichte auf. (Zeit, 26.04.1985, S. 68)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk:

      NP im Akk/ProP im Akk/GWS

      SKakk ohne Korrelat

          dass-S:
(31) Der eine hat aufgeschrieben, dass er 1989 Abiturient im Ruhrgebiet und verliebt war und sich so gar nicht für die Geschehnisse an der Mauer interessierte. (Berliner Zeitung, 02.11.2004, S. 22)

          w-S:
(32) Selten schreibt er auf, was er denkt.(nach Zeit, 03.01.1986, S. 9)

          HS:
(33) Der unbekannte Chronist schreibt auf, die Lage in der belagerten Stadt werde immer dramatischer.

           Dirr:
(34) Am Tag nach der Aufführung schreibt der Freund des Dichters auf: "Dem Stück fehlt Größe, aber es hat Witz".

Kadv: Ort

      in +Dat /auf +Dat/...
(35) Die Geschichte der saarpfälzischen Wegekreuze hat der Historiker Becker in einem voluminösen Werk aufgeschrieben. (nach Zeit (Online-Ausgabe), 07.04.2004, S. 75)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(36) Die Beobachtungen werden aufgeschrieben und hinterher verglichen.(Berliner Zeitung, 08.08.2002, S. 18)
sein:
(37) 14 Fragen sind aufgeschrieben, mit den Nachfragen sind es am Ende über 60, die Volmer zu beantworten hat. (Berliner Zeitung, 08.03. 2001, S. 8)
Bekommen-Passiv

Die Leute im Dorf waren stolz, dass sie ihre Geschichte aufgeschrieben bekamen.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 11.10.2012 11:59.