grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

ärgern, sich

Aussprache: 'ärgern, sich
Stammformen:ärgert sich - ärgerte sich - hat sich geärgert
Konjugationsmuster:schwach
Generelle Anmerkungen:

sich ärgern wird auch als Kommunikationsverb verwendet i.S.v. 'sich ärgernd sagen':
(1) Sein Kollege Leo Arzdorf ärgerte sich: "Wir waren wieder zu überheblich." (Rhein-Zeitung, 14.11.2005; Der SCN verliert das Verfolgerduell)

  
1 sich [A] ärgernÄrger über jemanden/etwas empfinden

1 sich [A] ärgern

Strukturbeispiel:jemand ärgert sich über jemanden/etwas
Im Sinne von:jemand empfindet Ärger über jemanden/etwas
Satzbauplan:Ksub , (Kprp)
Beispiele:
(2) Ich habe mich über sein Verhalten sehr geärgert.
(3) Borussia Dortmund ärgert sich über das 1:1 gegen den VfB Stuttgart. (Mannheimer Morgen, 24.01.2011, S. 6)
(4) Eine große Eigentümergemeinschaft hatte sich über die schlampige und unzuverlässige Arbeit des Verwalters geärgert. (Mannheimer Morgen, 24.12.1987, S. 28)
(5) Ich habe mich über deinen Brief geärgert.
(6) Ein Elefant hatte sich aus irgendeinem Grund über ein Warzenschwein geärgert. (Grzimek, S. 90)
(7) Jeder ärgert sich auf seine Weise. (Zeit, 16.08.1985, S. 33)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp:

     über +Akk/[selten, geh] ob +Gen:
(8) So sehr sich Seoul über die Störmanöver des Nordens ärgert, so gelassen gibt es sich andererseits. (Zeit, 09.08.1995, S. 7)
(9) Bettina Dickes ärgert sich ob dieser "Hinhaltetaktik", wie sie es nennt. (Rhein-Zeitung, 04.06.2009; "Hängepartie")

     SKprp mit fak. Korrelat darüber:

           dass-S:
(10) In der Mannheimer Straße ärgert sich ein Anwohner derweil, dass die Ampel abmontiert wurde. (Mannheimer Morgen, 08.01.2011, S. 17)
(11) Vor allem aber ärgern sich die Kommunen darüber, dass sie mit der Hochwasserproblematik alleingelassen werden. (Hannoversche Allgemeine, 18.12.2007, S. 9)

           Inf-S mit zu:
(12) Er ärgert sich maßlos, nicht rechtzeitig informiert worden zu sein.
(13) Wer hat sich nicht schon mal darüber geärgert, im Urlaub statt an den Strand zu gehen nach einem passenden Adapter für den Fön zu fahnden?

           w-S:
(14) Ulrike ärgert sich, wie hochmütig und arrogant dieser Graf mit ihr spricht. (Uhl, S. 12)
(15) Er ärgert sich übrigens mächtig darüber, wie heute der Durst kommerzialisiert wird: "Wasser ist nicht mehr frei, überall wird Geld dafür verlangt." (Braunschweiger Zeitung, 21.03.2006; Ein Kreislauf)

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv: nur unpersönlich

werden:
(16) Bei Tisch wird sich nicht geärgert! Da versteh' ich keinen Spaß. Wenn das Gespräch auf Diäten kommt, hau ich ab. (Nürnberger Nachrichten, 02.11.2002, S. 2)
Anmerkungen:

Die Intensität des Ärgers kann mit den Ausdrücken [ugs] sich krank/schwarz/zu Tode ärgern i.S.v. 'sich sehr ärgern' spezifiziert werden.

sich ärgern wird auch in dem Ausdruck [ugs] sich über die Fliege an der Wand ärgern i.S.v. 'sich über jede Kleinigkeit ärgern' verwendet.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 10.09.2012 16:18.