grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

anschaffen, (sich)

Aussprache: 'anschaffen, (sich)
Stammformen:schafft (sich) an - schaffte (sich) an - hat (sich) angeschafft
Konjugationsmuster:schwach
Generelle Anmerkungen:

Nicht behandelt wird hier das Verb anschaffen.
(1) Anfangs hatte Karin den Mann geliebt - und er sie wohl auch. Später war sie von ihm abhängig, weil er den "Stoff" besorgte. Dann war es umgekehrt: Er brauchte sie, weil sie das Geld anschaffte. (Nürnberger Nachrichten, 16.08.1990, S. 9)

  
1 (sich [D]) anschaffenetwas käuflich erwerben; sich zulegen

1 (sich [D]) anschaffen

Strukturbeispiel:jemand schafft (sich) etwas an
Im Sinne von:jemand erwirbt etwas käuflich
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(2) Wir haben (uns) für unsere Kinder einen Hund und eine Katze angeschafft.
(3) Wir haben (uns) neue Möbel angeschafft.
(4) Hessens Polizei hat 1300 neue Dieselfahrzeuge angeschafft, die sparsamer seien als ihre Benzin-Vorgänger. (nach Mannheimer Morgen, 11.10.2003)
(5) Nach Bitkom-Berechnungen hat sich jeder zehnte Bundesbürger im vergangenen Jahr einen neuen Computer angeschafft. (dpa, 03.01.2011; Computer-Verkäufe erreichen 2010 Rekordwert)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(6) Zuerst müssen eine Wohnung, ein Fernseher und ein Mikrowellenherd angeschafft werden. (nach die tageszeitung, 16.09.1990, S. 12)
sein:
(7) Das Haus im Grünen, die neue Wohnungseinrichtung, das Auto - alles war auf Kredit angeschafft. (nach die tageszeitung, 05.12.1987, S. 8)
Anmerkungen:

Das Reflexivpronomen wird selten realisiert, wenn mit dem Ksub auf eine Institution Bezug genommen wird:
(8) Das Kulturzentrum Pavillon hat eine neue Abfallpresse angeschafft, damit die Behälter nur noch zwölfmal und nicht mehr 156-mal jährlich geleert werden müssen. (Hannoversche Allgemeine, 06.11.2007, S. 3)

Mit dem Kakk wird meist auf Gebrauchsgegenstände Bezug genommen, die relativ groß und teuer sind und längerfristig Bestand haben.

Wenn mit dem Kakk auf eine Person Bezug genommen wird, ist eine Dienstleistung, die durch diese Person ausgeführt wird, gemeint:
(9) Sogar einen Technologievermittlungsbeauftragten hat man sich bereits angeschafft, der Verbindungen zwischen der Hochschule und kleineren Unternehmen knüpft. (Zeit, 13.09.1985, S. 41)
(10) Mir wird die Hausarbeit zu viel, ich werde mir eine Putzfrau anschaffen müssen.

Mit einer PräpP [zu +Dat] kann auf den Verwendungszweck Bezug genommen werden:
(11) Die Fluggesellschaft musste für mehrere Millionen Mark eine neue Grundausstattung eigens zur Abfertigung der TUI-Flüge anschaffen.(nach Spiegel, 21/93, S. 85)

Mit einer PräpP [zu +Dat/für +Akk] bzw. mit dem Ausdruck zum Preis von +Dat kann auf den Preis für das, was käuflich erworben wird, Bezug genommen werden:
(12) Im Januar 1990 hatte er 20 FAX-Geräte für 60.000 DM angeschafft. (nach Mannheimer Morgen, 1.1.91)
(13) Michael Stern will 300 neue Flugzeuge zum Preis von 22 Mrd. Dollar anschaffen. (nach Mannheimer Morgen, 26.05.1989)

In Passivsätzen wird das Reflexivpronomen immer weggelassen:
(14) Zuerst müssen eine neue Wohnung, ein Fernseher und ein Mikrowellenherd angeschafft werden. (nach die tageszeitung, 16.09.1990, S. 12)
(15) Das Haus im Grünen, die neue Wohnungseinrichtung, das Auto - alles war auf Kredit angeschafft. (nach die tageszeitung, 05.12.1987, S. 8)

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 15.08.2012 16:29.