grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

anmachen

Aussprache:'anmachen
Stammformen:macht an - machte an - hat angemacht
Konjugationsmuster:schwach
  
1 anmachenetwas in Betrieb setzen
2 anmachenetwas zum Brennen bringen
3 anmachenzu jemandem aufdringlich Kontakt suchen
4 anmachenjemanden sehr interessieren
5 anmachenjemanden belästigen
6 anmachenetwas zubereiten
7 anmachenetwas irgendwo befestigen

1 anmachen

Strukturbeispiel:jemand macht etwas an
Im Sinne von:jemand setzt etwas in Betrieb; anschalten, einschalten
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(1) Es war draußen so dunkel, dass sie schon am Vormittag die Lampen im Zimmer anmachen mussten.
(2) Viele Kinder dürfen den Fernsehapparat nur anmachen, wenn die Eltern es erlauben.
(3) [indirekte Charakterisierung] Dann habe ich klassische Musik angemacht. (Spiegel, 15/93, S. 100)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(4) Heute haben wir Besuch, da wird der Fernseher nicht angemacht.
sein:
(5) Du kannst gleich bügeln, das Bügeleisen ist schon angemacht.

2 anmachen

Strukturbeispiel:jemand macht etwas an
Im Sinne von:jemand bringt etwas zum Brennen oder Leuchten; anzünden
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(6) Hast du Streichhölzer, ich möchte mir eine Zigarette anmachen?
(7) Katrin machte das Gas an und setzte Wasser für Kaffee auf.
(8) [indirekte Charakterisierung] Wenn der Nomade von heute irgendwo rastet, muss er nicht mehr Feuer anmachen und die Wölfe vertreiben. (Zeit, 14.02.1997, S. 51)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(9) Von diesem Tag an wurde kein Feuer mehr angemacht: Man sollte uns nicht entdecken.
sein:
(10) Die Kerzen sind angemacht, der Sekt steht im Eiskübel, jetzt können die Gäste kommen.

3 anmachen

Strukturbeispiel:[ugs-salopp] jemand macht jemanden an
Im Sinne von: jemand sucht zu jemandem aufdringlich sexuell ausgerichteten Kontakt
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(11) Der Inhalt dieses Krimis ist: Uma als hübsche junge Frau macht Männer an, betäubt sie dann und raubt sie aus. (nach rtv, 43/94, S. 24)
(12) Mano hat oft die einheimischen Mädchen angemacht - meist ohne Erfolg. (nach Tagesspiegel, 17.01.1998, S. 3)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(13) Interessanterweise wurde sie den ganzen Tag von keinem Mann angemacht; noch nicht mal einer, der sich nach ihr umgedreht hätte. (Die Zeit (Online-Ausgabe), 27.01.2000; Ich will faul sein)

4 anmachen

Strukturbeispiel:[ugs-salopp] jemand/etwas macht jemanden an
Im Sinne von:jemand/etwas reizt, interessiert jemanden sehr
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(14) Es wird darüber geschrieben, warum Silvester Stallone ein Mädchen echt anmacht. (nach Mannheimer Morgen, 14.11.1986, S. 12)
(15) Schlagzeug allein hat mich nicht mehr so angemacht, weil es kompositorisch ein doch eher limitiertes Instrument ist. (Hamburger Morgenpost, 02.08.2005, S.23)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Sein-Passiv

sein:
(16) Viele Jugendliche - auch Mädchen - sind von der Figur Lara Croft angemacht.

5 anmachen

Strukturbeispiel:[ugs-salopp] jemand macht jemanden an
Im Sinne von:jemand belästigt jemanden oder greift jemanden mit frechen oder unverschämten Worten an; [ugs] anpöbeln
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(17) Wer ständig sein Arbeitsmaterial vergisst oder die Lehrer anmacht, kann sich nicht über die Schule beschweren, wenn er schlechte Zensuren kriegt. (Berliner Zeitung, 25.05.2002, S. 7)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(18) Wer ohne Termin aufs Amt gehe, „wird ganz mies angemacht”. (die tageszeitung, 29.04.2002, S. 2)
Anmerkungen:

anmachen wird gelegentlich als Kommunikationsverb i. S. v. 'anmachend sagen, fragen' verwendet, der Satzbauplan entspricht dann dem Satzbauplan des entsprechenden Kommunikationsverbs:
(19) Wenn die feine Dame im 4000-Mark-Kostüm euch anmacht, ihr solltet doch lieber arbeiten gehen, dann macht euch klar, die hat in ihrem Leben nicht so viel gearbeitet wie ihr an einem Tag. (die tageszeitung, 18.06.2002, S. 22)
(20) Die Fahrer werden reihenweise angemacht, ob sie im Bummelstreik seien. (die tageszeitung, 06.11.1999, S. 32)

6 anmachen

Strukturbeispiel:jemand macht etwas mit etwas an
Im Sinne von:jemand bereitet etwas zu oder macht etwas gebrauchsfertig, indem er etwas hineinmischt
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kprp)
Beispiele:
(21) Wir machen grünen Salat immer mit Marinade und Kartoffelsalat mit Speck und Brühe an.
(22) Man sollte Mörtel und Gips erst kurz vor der Verwendung anmachen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp: mit +Dat
(23) Der Wurstsalat ist mit Zwiebeln und Gurken angemacht.

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(24) Dazu wird ein Salatteller serviert, der jedoch mit säuerlichem Weinessig und viel Pfeffer angemacht wird.(Frankfurter Rundschau, 24.08.1999, S. 6)
sein:
(25) Ich mag keinen Kartoffelsalat, der mit Majonäse angemacht ist.

7 anmachen

Strukturbeispiel:[ugs] jemand macht etwas irgendwo an
Im Sinne von: jemand befestigt etwas irgendwo
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kadv)
Beispiele:
(26) Wir müssen nach der Renovierung die Bilder wieder an den Wänden anmachen.
(27) Vor dem Fest habe ich die neuen Gardinen angemacht.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Ort (statisch)

     an +Dat/auf +Dat/...: Ortspunkt
(28) Kannst du mir bitte helfen, mein Namensschild an der Klingel und am Briefkasten anzumachen?
(29) Die Hausnummer ist manchmal auf der Haustür angemacht.

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(30) Das Tier, an dem eine Ohrmarke angemacht wurde, ist drei Monate später hundert Kilometer weiter nördlich von einem Wildhüter gesehen worden.
sein:
(31) Und außerdem hatte sich eine Schnur, an der das Schifferl angemacht war, um die beiden Hände gewickelt, so dass Kerschbaum am Weiterschwimmen verhindert wurde. (Neue Kronen Zeitung, 28.12.99, S.20)

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 07.08.2012 13:26.