grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
                                                                                              Information
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
                                                         
 

Fragenkategorien

Alle bearbeiteten Fragen

Zu Ehren von Bruno Strecker

Was Sie schon immer über Grammatik wissen wollten

Ihre Themenvorschläge

Hilfe

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
Schlagwörter: Präposition

Wann? Zu Ostern, an Ostern oder nur Ostern?

Zu Ostern färbt man Ostereier;
damit werden die Kinder beschenkt;
sie bekommen auch wol solche
von ihren Pathen geschenkt,
bunt gemalt und beschrieben.

Adalbert Kuhn (1859): Sagen, Gebräuche und Märchen aus Westfalen. http://www.zeno.org, Juni 2009

Wer Ostern festlich begeht oder auf dem Land verbringt, hat kein Problem: Er braucht erst gar kein Verhältniswort, gar keine Präposition wie zu oder an. Wer aber mit Wann? befragt werden kann, der hat die Qual der Wahl.

Die Varianten

Wenn die Glocken läuten, strömen die Gläubigen nun wieder in Scharen herbei – ein Bild, wie sonst nur an Weihnachten oder zu Ostern gesehen.
[Die Zeit, 20.4.2006, o.S.]
Pfingsten ist das Fest des Heiligen Geistes. Aber Jesus' Geburt an Weihnachten und Tod und Leben an Ostern machen mehr her als der Heilige Geist und die Geburt der Kirche.
[Die Zeit, 22.7.2004, S. 43]
Der Bootsverleih will Ostern öffnen, die Minigolfanlage startete bereits ins Frühjahr.
[Berliner Zeitung, 4.4.2001, S. 3]

Gar nicht so selten heißt es in solchen Kontexten auch auf Ostern.

Belege für "auf Ostern" (Abschnitt ein-/ausblenden)

Geschätzte 13 bis 15 Millionen Schokoladenhasen werden laut Chocosuisse, dem Verband Schweizer Schokoladefabrikanten, jedes Jahr auf Ostern produziert.
[St. Galler Tagblatt, 6.3.2008, S. 26]
Ostern ist der Höhepunkt und die Quelle des ganzen liturgischen Jahres: von Ostern geht alles aus und auf Ostern kehrt alles zurück.
[www.ocist.org/fasten03.htm, Juni 2009]
Die Fastenzeit lädt uns [...] auf Ostern zu verstärkter innerer Sammlung und Ernsthaftigkeit des Lebens ein.
[www.stehaufundgeh.ch, Juni 2009]
Ich selber habe mir gestern dann mal die gute Dove Schokolade gegoennt und auf Ostern gleich zwei Packungen gegessen.
[www.asien-special-tours.de/blog, Juni 2009]
Fleisch und Speck kam von den eigenen Schweinen, von denen auf Weihnachten und auf Ostern eines geschlachtet wurde.
[www.breisnet-online.de, Juni 2009]

Auch historisch lässt sich auf Ostern gut nachweisen.

Historische Belege für "auf Ostern" (Abschnitt ein-/ausblenden)

Meine Rebellion wird schwerlich auf Ostern erscheinen, theils weil es an gutem Papier fehlt, theils weil ich sie nicht in so viele Lieferungen verzetteln mag.
[Schiller an Körner 1788, www.wissen-im-netz.info/literatur/schiller/briefe/1788/178802231.htm]
Noch weiß ich nicht, wie es weiter mit mir werden wird: Alles will mich auf Ostern nach Rom zurück haben.
[Goethe (1813-1816): Italienische Reise. Werke, Bd.11, S. 205]
Mit dem Anfange dieses Jahres sollte der zweite Theil meiner Werke, und auf Ostern der dritte erscheinen.
[Jacobi an Roth 1827, S. 436, www.google.books.de]
Meine Lehrzeit war oder ist zu oder auf Ostern um.
[Bauer (1830): Vollständige Grammatik, S. 544, www.google.books.de]
Wiewohl ich in meinem letzten halben Jahr studierte und gedachte auf Ostern oder im Sommer abzugehen, so war doch die Aussicht einer näheren Verbindung mit Savigny selbst und die Reise nach Frankreich [150] reizend genug, dass ich mich gleich entschied und nichts Eilenderes zu thun hatte, als Briefe an Mutter und Tante abzusenden, die mir ihre Einwilligung erbitten sollten.
[Grimm (1831): Selbstschilderung, S. 148, www.zeno.org]

Wie man gleich am ersten Beleg des Osterblocks sieht, gilt die Qual der Wahl auch zu oder an anderen Fest- und Feiertagen.

Weihnachten

So herrscht zu Weihnachten Frieden im deutsch-englischen Verhältnis.
[Stern, 24.12.2007, o.S.]
Muss an Weihnachten Einigkeit herrschen?
[Die Zeit, 23.12.2008, o.S.]
Die fünf ehemaligen Mitglieder der Frauenband, Geri Halliwell, Victoria Beckham, Mel B, Mel C und Emma Bunton, haben sich nach einem Bericht der "Sun" darauf geeinigt, ein Greatest-Hits-Album auf den Markt zu bringen. Die Scheibe soll Weihnachten erscheinen.
[www.welt.de, 12.1.2004]

Heiligabend

Der Berliner Dom in Mitte ist einer der prächtigsten Kirchenbauten der Stadt. Dort finden zu Heiligabend sechs Gottesdienste statt.
[Berliner Zeitung, 22.12.1997, S. 32]
Familie Hintermüller sitzt wie jedes Jahr an Heiligabend vor dem Weihnachtsbaum und singt Weihnachtslieder.
[Die Zeit, 29.12.2005, o.S.]
Die Sonne kommt Heiligabend kaum zum Vorschein, örtlich fällt Sprühregen.
[Rhein-Zeitung, 24.12.2005, o.S.]

Pfingsten

Jedes Jahr wieder: ADAC und Landesbetrieb Straßenwesen rechnen zu Pfingsten mit Staus.
[www.tagesspiegel.de, 29.5.2009]
TSG Bürgel erwartet an Pfingsten 375 Gäste.
[www.tsg-buergel-turnen.de, 7.11.2008]
Mahrzahner Mühle erwartet Pfingsten große und kleine Mühlenfreunde.
[www.berlin.de, 2.6.2003]

Aschermittwoch

Waren das Zeiten, als gute Christen zu Aschermittwoch ihr mittelalterliches Büßerkleid anlegten und sich mit Fastenspeisen ernährten.
[Neue Kronen-Zeitung, 13.2.1997, S. 6]
Nach einem Aushang in der Klieburghalle meldeten sich insgesamt 16 Laienschauspieler im Alter zwischen 19 und 70 Jahren, so daß man sich genau an Aschermittwoch erstmals an die Probenarbeit machen konnte.
[Rhein-Zeitung, 11.10.1997, o.S.]
Schröder kommt Aschermittwoch.
[die tageszeitung, 19.1.2005, S. 1]

Himmelfahrt

Heute, zu Himmelfahrt, haben sich die Öffnungszeiten teilweise geändert.
[Nürnberger Zeitung, 5.5.2005, o.S.]
Der Regen wird wärmer. Heute 21 Grad. Aber übermorgen, an Himmelfahrt, soll angeblich die Sonne scheinen.
[die tageszeitung, 7.5.2002, S. 22]
Jens Heppner will Himmelfahrt seinen Vorjahressieg beim Straßenrennen in der Nordheide wiederholen.
[www.abendblatt.de, 18.5.2004]

Neujahr

Fast alle in den grossen Industriezentren Schanghai und Ningbo lebenden Arbeiterinnen und Arbeiter stammen aus dem Hinterland und reisen einmal im Jahr, immer zu Neujahr, für ein bis zwei Wochen nach Hause.
[St. Galler Tagblatt, 6.3.2008, S. 47]
Millionen von Chinesen aus China oder Übersee, die von ihren Familien getrennt leben, reisen an Neujahr zurück in ihre Heimatdörfer, weshalb es zu riesigen Wanderbewegungen kommt.
[www.zuonline.ch, 15.2.2007]
Wintersportzüge fahren Neujahr.
[www.sz-online.de, 28.12.2007]

Silvester

Sonntags fährt der Berliner mit seinem Auto auf einen der Parkplätze im "Tal", packt den Klappstuhl und die Stullen aus und erinnert sich, daß er hier früher zu Silvester hochgestiegen ist, weil man oben das Feuerwerk in der City am besten sehen konnte.
[Frankfurter Rundschau, 02.07.1997, S. 6]
Am wunderlichsten unter den Neulingen sind die jungen Blatthuhnküken. Die drei sind an Silvester geschlüpft. Sie leben im Exotarium.
[Zürcher Tagesanzeiger, 20.01.2000, S. 19]
Technik: Der Transrapid soll Silvester in Shanghai seine erste Probefahrt machen Von Dirk Asendorpf
[Die Zeit, 14.11.2002, S. 16]

Auch hier finden sich wieder einige auf-Belege, darunter einige in unmittelbarer Nachbarschaft zu anderen Präpositionen, zum Beispiel zum Geburtstag, zum Dienstjubiläum oder auf Weihnachten.

Belege für "auf Weihnachten" etc. (Abschnitt ein-/ausblenden)

Verwöhnen Sie Ihren Chef oder Ihre Angestellten zum Geburtstag, zum Dienstjubiläum oder auf Weihnachten mit einem Rundflug
[www.speditionsbuch-info.de, Juni 2009]
Ein wirklich schönes Spiel welches man auch "nichtfreaks" zumuten kann. Unbedingt kaufen, oder auf Weihnachten schenken lassen.
[www.spielbox.de/spielarchiv/leser/carcassonne.htm, Juni 2009]
Das iPhone kommt auf Weihnachten 2007, also noch ein ganzes Jahr, in dem sich UMTS mehr und mehr durchsetzen wird.
[board.gulli.com, Juni 2009]
Die Fleischer halten auf Aschermittwoch ihren Brudertag in St. Remigius.
[www.rosenmontag.de/www/historbn4.php, Juni 2009]
Scheint auf Himmelfahrt die Sonne, bringt der Herbst uns große Wonne.
[www.garten-literatur.de, Juni 2009]

Ursachen der Varianz

1. Die präpositionslose Variante

Auffällig ist, dass Journalisten in Artikelüberschriften häufig die präpositionslose Variante wählen. Das liegt wohl vor allem daran, dass Überschriften kurz und knackig sein sollen. Typische Überschriften sind:

Windows 7 soll Weihnachten 2009 erscheinen
[www.pcwelt.de, November 2008]
Vier-Sterne-Haus will Pfingsten eröffnen
[www.business-travel.de/news, Juni 2009]
Papi muss Neujahr in den Knast
[www.bild.de, 24.12.2006]

2. Die Varianten mit zu und an

Kann man mit zu oder an Verschiedenes ausdrücken?

Zeitliche Präpositionen sind bedeutungsverwandt mit räumlichen; wir denken uns ja die Zeit als Raum. Die räumlichen Präpositionen zu und an werden in gleichen Kontexten gleich verwendet: Ob jemand zum Ufer oder ans Ufer geht, macht keinen Unterschied. Es gibt lediglich bei bestimmter Verwendung Unterschiede im Kasus, und zwar wenn zu oder an mit Verben der Dynamik kombiniert werden: er rennt zum See ist ein Dativanschluss, er rennt an den See ein Akkusativanschluss. Werden zu oder an mit Verben der Statik kombiniert, verlangen beide den Dativ: er sitzt zu seiner Linken, er sitzt an seiner Linken. Hier ist zu weniger gebräuchlich, meist heißt es an: er sitzt am Ufer, er steht am Auto, er lehnt an der Wand. Vgl. Leys 1994, Nüse 2007. Die analogen zeitlichen Präpositionen kann man im dativischen Wann?-Kontext zwar mitunter beliebig verwenden:

Heute, zu Himmelfahrt, scheint die Sonne.
Heute, an Himmelfahrt, scheint die Sonne.

Aber zu lässt einen vageren Zeitraum zu; die Präposition zu hat nämlich eine direktionale Lesart, die an fehlt. So können die Chinesen, die immer zu Neujahr nach Hause reisen, schon ein paar Tage vorher reisen; reisen die Chinesen dagegen an Neujahr nach Hause, reisen sie genau am Neujahrstag. Rechnet der ADAC zu Pfingsten mit Staus, können die Tage zu Pfingsten hin mit gemeint sein; rechnet der ADAC an Pfingsten mit Staus, ist nur von den Pfingstfeiertagen die Rede.

Warum also ein Sprecherschreiber zu oder an wählt, ist manchmal von der Bedeutung her begründet. Gibt es noch andere Gründe?

Unterscheiden sich zu und an im regionalen Gebrauch?

Immer mal wieder werden regionale Unterschiede vermutet, die sich aus den getrennten Wegen der Regionalsprachen ergeben haben: "An Weihnachten sagt man vor allem in Süddeutschland, während in Norddeutschland zu Weihnachten gebräuchlich ist" (www.spiegel.de, Juni 2009). Das spiegelt sich auch in den Korpora der geschriebenen Sprache des Instituts für Deutsche Sprache. Sie stammen überwiegend aus regionalen Zeitungen und sind damit ein ganz guter Spiegel für Nord-Süd-Unterschiede — selbst wenn man davon ausgeht, dass sich Journalisten aus dem Süden in den Norden verirrt haben könnten und umgekehrt. Zwar lassen sich zahlreiche zu-Belege auch im Süden, zahlreiche an-Belege auch im Norden nachweisen:

  • Südbelege

In der Fidelius-Zirkusschule in Haus können sie außerdem zu Ostern Jonglieren, Seiltanzen und Clownerien lernen.
[Oberösterreichische Nachrichten, 1.2.1997, o.S.]
Die Tatsache, dass zu Ostern Eier gefärbt, verschenkt und verspielt wurden, hat weniger magische als praktische Gründe.
[St. Galler Tagblatt, 10.4.2001, o.S.]
Und zu Ostern kommt um das Glück in Form von süßen Eiern und Hasenfiguren erst recht kaum jemand herum.
[Mannheimer Morgen, 7.4.2007, o.S.]

  • Nordbelege

Man bekommt an Ostern Ostereier und Geschenke.
[Braunschweiger Zeitung, 12.3.2008, o.S.]
Im Dezember und Januar sowie an Ostern kann es an den Stränden sehr voll werden.
[Hannoversche Allgemeine, 24.11.2007, S. 3]
Ein Düsseldorfer Pfarrer bot an Ostern authentisches Auferstehungsfeeling - und ließ die Leute in einem frisch ausgehobenen Grab Probe liegen.
[Hamburger Morgenpost, 26.3.2008, S. 20]


Statistisch ist aber eine Tendenz zum nördlichen zu und südlichen an klar erkennbar:


Tendenz zu zu im Norden

Hannoversche
Allgemeine
Berliner
Morgenpost
Hamburger
Morgenpost
zu Ostern 50 70 54
an Ostern 8 5 7


Tendenz zu an im Süden

Zürcher
Tagesanzeiger
St. Galler
Tagblatt
Nürnberger
Zeitung
zu Ostern 29 107 90
an Ostern 69 346 129

Unterscheiden sich zu und an in ihrer allgemeinen Sprachüblichkeit?

In den Korpora der geschriebenen Sprache des Instituts für Deutsche Sprache sind die Ergebnisse alles andere als eindeutig: Mal gibt es eine Tendenz zu zu, nämlich bei Ostern, Weihnachten und Pfingsten, mal eine zu an, nämlich bei Heiligabend, Aschermittwoch, Himmelfahrt und Silvester. Bei Heiligabend und Aschermittwoch steuert wohl auch der etablierte Gebrauch von am Abend und am Mittwoch die Tendenz zur Präposition an. Die Belege mit Neujahr sind relativ gleich verteilt.

zu Ostern 6900 an Ostern 4100
Weihnachten 15000 Weihnachten 7400
Heiligabend 280 Heiligabend 5000
Pfingsten 3600 Pfingsten 4300
Aschermittwoch 80 Aschermittwoch 390
Himmelfahrt 220 Himmelfahrt 570
Neujahr 900 Neujahr 970
Silvester 3400 Silvester 4080

Anmerkung zur Tabelle (Abschnitt ein-/ausblenden)

Die Belegzahlen sind auf- beziehungsweise abgerundet.
Sie wurden nicht noch einmal händisch ausgewertet; deshalb sind hier auch einige nicht zur Frage gehörende Sätze subsummiert des Typs Ich gebe zu: Himmelfahrt ist ein tolles Fest oder Ich erinnere mich gerne an Weihnachten. Das beeinflusst die Zahlenverhältnisse aber nicht wesentlich.

Fazit

Man kann auf eine Wann?-Frage mit zu Ostern, an Ostern oder mit Ostern antworten. Ein Grund für die letzte Variante ist deren Kürze. Die Varianten mit zu und an sind teilweise bedeutungsverschieden und regional bedingt.