grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
                                                                                              Information
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
                                                         
 

Fragenkategorien

Alle bearbeiteten Fragen

Zu Ehren von Bruno Strecker

Was Sie schon immer über Grammatik wissen wollten

Ihre Themenvorschläge

Hilfe

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
Schlagwörter: Ellipse Kompositum

Feld-, Wald- und Wiesendoktor – Elliptische Kompositareihen

Deutschsprecher machen es so häufig, dass sie schon gar nicht mehr darüber nachdenken; Deutschlerner dagegen haben offenbar Schwierigkeiten mit der deutschen Kompositareihung des Typs Feld-, Wald- und Wiesendoktor. Was hat es denn überhaupt damit auf sich?

Rufen wir uns zunächst kurz in Erinnerung, was deutsche Komposita charakterisiert:

Komposita entstehen durch Komposition, das heißt Zusammensetzung (lat. compositio 'Zusammensetzung'). Durch Komposition bilden wir im Deutschen vor allem Nomina (Hochzeitstorte) und Adjektive (zuckersüß). Solche Komposita haben zwei Bestandteile, zum Beispiel Hochzeits- und -torte. Wird einer der beiden Bestandteile in einer aufzählenden Reihung an gleicher Position mehrfach verwendet (Hochzeitstorten und Geburtstagstorten, Hochzeitsfotos und Hochzeitsvideos), können die mehrfachen Bestandteile ausgelassen werden.

Hochzeits- und Geburtstagstorten
Hochzeitsfotos und -videos


Komposita haben viel mit komplexen Satzteilen gemein; und auch hier gibt es Parallelen zum Aufbau von Satzteilen: Wie bei den Komposita können zum Beispiel auch in Genitivphrasen mehrfache Bestandteile ausgelassen werden, etwa in der Phrase Torten zur Hochzeit und [Torten] zum Geburtstag.

Linguisten nennen solche Formen elliptisch (griech. elleipsis 'Auslassung'). Typografisch angezeigt wird die Auslassung bei Komposita durch den Auslassungs- oder Ellipsenstrich, im Duden 2005, 1727 Ergänzungsstrich genannt.

Dass wir dauernd elliptisch reihen, zum Beispiel auch ich im letzten Satz, zeigen die vielen Ellipsen, die uns überall begegnen:

Eigentums- und Vermögensberatungsgesellschaft
Altbayerischer Festtags- und Brauchtumskalender
Landschafts- oder Tierfotografie
Rühr- und Sandkuchen

Ferienwohnungen und -häuser
Fachgruppen und -gesellschaften
Gleichstellungsministerinnen und -minister
Kuchenteller und -gabeln


Im Prinzip sind der Reihung keine Grenzen gesetzt.

Kirsch- und Apfeltorte
Kirsch-, Apfel- und Mandeltorte
Kirsch-, Apfel-, Mandel- und Walnusstorte
Kirsch-, Apfel-, Mandel-, Walnuss- und Linzertorte
Kirsch-, Apfel-, Mandel-, Walnuss-, Linzer- und Herrentorte.....


Einige dieser Komposita sind feste Wendungen. Sie kommen vor allem als feste Paarformeln vor, zum Beispiel Leib- und Magenspeise:

Während seiner Studienzeit in Freiburg gründete er die A-cappella-Gruppe "Schall und Bauch". Gesang und gutes Essen hätten ihm schon immer viel bedeutet, verrät er. Zwetschgenknödel und Dampfnudeln aus der Rezeptesammlung seiner böhmischen Urgroßmutter sind seine Leib- und Magenspeise, gesteht der musizierende Gourmet seine Vorliebe für die süddeutsche Küche.
[Mannheimer Morgen 8.9.2005, o.S.].
Indische Astronauten sollen ihre Leib- und Magenspeise auch im All genießen können. Forscher entwickelten ein weltraumfähiges Curry, sagte der Direktor des militärischen Ernährungslabors im südindischen Mysore, A.S. Bawa. "Wir arbeiten an Curry-Gerichten mit Huhn oder Lamm und mit Spinat, Erbsen und Pilzen", sagte Bawa.
[www.news.at, 27.3.2009]

Typischerweise verwenden wir bei solchen festen Formeln zumindest eines der miteinander verbundenen Komposita nicht alleine, hier: Magenspeise.

Feste Zweierformeln finden sich übrigens auch bei Adjektiven:

[...] so annehmbar, so hieb- und stichfest, so richtig, wie ich es sonst in der Philosophie nicht gefunden habe.
[Thomas Mann: Schopenhauer 1938, S. 557]
Auf den Friedhöfen wird zunehmend alles gestohlen, was nicht niet- und nagelfest ist.
[Oberösterreichische Nachrichten 4.11.1997. o.S.]
Fünf Runden lang planschten die Rheintaler ziemlich unbeholfen im See herum und drohten sang- und klanglos unterzugehen.
[St. Galler Tagblatt 11.3.2000, o.S.]

Manche der Formeln sind als Block frei verfügbar; sie können mit verschiedenen Wörtern kombiniert werden, zum Beispiel die Dreierformel Hals-, Nasen- (und) Ohren-:

Thomas Hußl, der älteste Hals-, Nasen- und Ohrenarzt Innsbrucks, feiert seinen 103. Geburtstag. VBM Eugen Sprenger gratulierte dem zweitältesten Bürger Innsbrucks und übergab einen Geschenkskorb mit Vitaminen.
[Tiroler Tageszeitung 9.12.1999, o.S.]
Hals-, Nasen- und Ohren-Erkrankungen
[www3.eusana.de, April 2009]
Das Behandlungsspektrum umfasst den gesamten Hals-, Nasen- und Ohren-Bereich, von der Behandlung entzündlicher Erkrankungen über Hörstörungen, die in den jeweiligen Praxen ambulant versorgt und betreut werden, bis hin zu den schwerpunktmäßig in der Klinik durchgeführten operativen Eingriffen.
[www.rotkreuzkliniken-bayern.de, April 2009]
Klinik für Hals-, Nasen-und Ohren-Heilkunde
[www.google.de, April 2009]
Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde
[www.hno.org, April 2009]

Auch bei Feld-, Wald- und Wiesen- variiert das komplettierende Wort. So fanden sich im April 2009 in Google unter anderen

Feld-, Wald- und Wiesen-Kochbuch
Feld-, Wald- und Wiesen-Auto
Feld-, Wald- und Wiesen-Handys
Feld-, Wald- und Wiesen-Hund
Feld-, Wald- und Wiesen-Anwalt

Sagen wollen wir damit, dass etwas oder jemand unspezifisch ist, dass etwas oder jemand von allem etwas hat oder kann. Das ist entweder abschätzig gemeint im Sinne von 'Allerwelts-" oder bewundernd im Sinne von 'Allround-'. Dabei denken wir offenbar immer auch das Ländliche, Provinzlerische, Idyllische von Feld, Wald und Wiese mit hinein beziehungsweise spielen wir bewusst darauf an:

Der junge Feld-, Wald- und Wiesendoktor, wie ihn die Städter ein wenig spöttisch nannten, brauchte die argwöhnische Beobachtung seiner Bauern nicht zu fürchten.
[Die Zeit 11.10.1985, S. 80]
Feld-, Wald- und Wiesen-Menüs von Mutter Natur werden am 24. März 1978 vorgestellt. Hintergrund ist ein "Kochbuch für moderne Kräuterweiblein"
[Die Zeit online 28.3.2008, o.S.]